Verbotene Liebe

Linksbuendig_Logo_Verbotene_Liebe

Montag bis Freitag, 18.00 Uhr im Ersten
Sendestart: 2. Januar 1995
Aktuelle News
Offizielle Website
Pressekontakt

Seit nunmehr 18 Jahren bricht „Verbotene Liebe“ jegliche Tabus und gilt im TV auch als Vorreiter der Akzeptanz von gleichgeschlechtlicher Liebe. VL erzählt weiter, große konfliktreiche Liebesgeschichten. Hierbei werden innere und äußere Hinderungsgründe, die es heute schwierig machen zu lieben, ausführlich dargestellt. Darüber hinaus erzählen wir in der täglichen Serie Geschichten über oben und unten in unserer Gesellschaft, über privilegiert und nicht privilegiert, über reich und arm – und das in der modernen Form des beruflichen Alltags.

Florian Strebin, Producer „Verbotene Liebe“

 

VL

Verboten neu, verboten gut

„Verbotene Liebe“ sieht nicht nur neu aus. „Verbotene Liebe“ ist neu! Denn: Für Luxus-Probleme allein ist in Zeiten von Wirtschaftskrisen, Leistungsdruck und Existenzängsten kein Platz. Die Fassade des einst so prunkvollen Adels hat Risse. Plötzlich zeigen sich die wahren Persönlichkeiten, und die sind oft jenseits von Etikette und politischer Korrektheit. Es gilt, das Modeimperium „Ligne Clarisse Lahnstein“, kurz LCL, aufrecht zu erhalten. LCL – die Begegnungsstätte zwischen der privilegierten Besitzerfamilie von Lahnstein und den arbeitenden Angestellten.

Zeigte „Verbotene Liebe“ einst die Welt im Scheinwerferlicht, sehen wir in 2013, was passiert, wenn die Reichen und Schönen vom roten Teppich verschwinden und das schmeichelnde Blitzlicht der Öffentlichkeit erlischt. Armut und Reichtum, Humor und Tragik, Erfolg und Ruin, Mode und Lifestyle – ab sofort erzählt „Verbotene Liebe“ aus einem neuen Blickwinkel. Und eine ganz besondere Liebe – Marthas unerbittlicher Kampfs um Juri. Sie: Assistentin. Er: Designer. Zwischen ihnen: Sascha und damit ein Traummann zuviel. Verbotene Liebe ist die erste Versuchung am Abend. Verboten neu, verboten gut: Montags bis Freitags um 18 Uhr im Ersten, täglich in der App.

Die Werte

TOLERANZ: HOMOSEXUALITÄT Es ist nicht wichtig, ob Du Mann oder Frau liebst. Entscheidend ist, dass Du glücklich bist. Kaum ein Paar in der Geschichte von „Verbotene Liebe“ hat weltweit so viele Fans, wie Christian und Olli (Chrolli) und auch Marlene und Rebecca (Marbecca) erhalten großen, internationalen Zuspruch.  Beide Paare begegneten zu Beginn ihrer Beziehungen vielen Schwierigkeiten und Vorurteilen. So musste Christian lange dafür kämpfen als schwuler Mann in der Boxszene anerkannt zu werden. Und auch Marlene brauchte lange, um sich nach der Trennung von Tristan zu ihrer lesbischen Liebe zu bekennen.

LIEBE Es lohnt sich immer um die Liebe zu kämpfen. Welche Paare zueinander finden und welche nicht, hängt häufig auch von äußeren Faktoren und dem sozialen Umfeld der Rollen ab. In den meisten Fällen siegt aber nach langem Kampf doch die Liebe, so wie zum Beispiel bei Marlene und Rebecca. Aber auch Martha Wolf hat sich verliebt. „Verbotene Liebe“ erzählt ihre schier unerreichbar scheinende Liebesgeschichte zu Juri Adam in Form einer Telenovela.

FAMILIENZUSAMMENHALT UND FREUNDSCHAFT Die Familie ist eine Konstante im Leben. Auch wenn es manchmal Probleme gibt, ist die Familie in schweren Zeiten füreinander da. Familie und Freundschaft ist da wo Liebe ist. Ein Motto der Serie – Blut ist dicker als Wasser  – spürt der Zuschauer stetig in den Geschichten: Thomas Wolf hält seine Familie zusammen und auch Tristan erhält familiäre Unterstützung bei der Bewältigung seines Drogenproblems. Auch die WG ist bei „Verbotene Liebe“ zur Familie geworden. Jessica und Dana heiraten, um sich gemeinsam um den kleinen Max zu kümmern und ihn zu adoptieren. Beide verlieben sich derweil in Ricardo und vor allem Dana, der es anfangs schwer fiel sich ihrer Gefühle für einen anderen Mann als Hagen einzugestehen, hadert mit dem Versprechen, das sie und Jessica sich vor der Hochzeit gegeben haben: Nichts soll in den nächsten zwei Jahren wichtiger sein als die Adoption von Max.

MODERNE FORMEN DES BERUFLICHEN ALLTAGS „Verbotene Liebe“ erzählt Geschichten, die auch im Alltag des Zuschauers Relevanz haben. Die unterschiedlichen Gesellschaftsschichten werden in den Geschichten stark betont und das Oben und Unten in unserer Sozialstruktur thematisiert.

TRÄUME LEBEN Es lohnt sich immer, für seine Träume einzustehen. Martha will eine Karriere als Modedesignerin starten. Von ihrem Ziel scheint sie allerdings noch meilenweit entfernt. Als Cousine der drei Töchter von Thomas Wolf ist sie das Gegenteil von Marlene, Dana und Kim. Martha tritt bei fast jeder Gelegenheit ins Fettnäpfchen und auch optisch verfügt sie nicht über die gewünschten Modelmaße der Düsseldorfer Modeszene. Doch Martha gibt nicht auf und kämpft um die Erfüllung ihres Traums.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Wertekatalog.