VL: Ein neuer Fall für Elke Heidenreich

VL: Ein neuer Fall für Elke Heidenreich

© ARD/Anja Glitsch

© ARD/Anja Glitsch

Ein neuer Auftrag führte Literaturkritikerin und Schriftstellerin Elke Heidenreich als schlagfertige Privatdetektivin Felizitas Haverdorn erneut an das Set der ARD-Weekly „Verbotene Liebe“. Ansgar von Lahnstein (Wolfram Grandezka) hat ein Problem: Mila von Draskow (Stefanie Rösner) will ein dunkles Geheimnis aus seiner Vergangenheit lüften. In der Folge 4664, die am Freitag, 26. Juni 2015, zu sehen ist, widmet sich die findige Detektivin deshalb wieder ihrem Lieblingsklienten. Geheime Dokumente zu besorgen, den Safe zu knacken oder Pläne zu schmieden, sind keine Herausforderung für Felizitas Haverdorn. Doch in ihrem aktuellen Fall wühlt sie auch die Vergangenheit des Serien-Fieslings Ansgar von Lahnstein gründlich auf…

Das ist meine ‚Verbotene Liebe‘, die ich liebe und gucke und ich bin ganz stolz, dass ich dabei bin. Mir macht das großen Spaß!
Elke Heidenreich

Elke Heidenreich freut sich auf ihren vierten Einsatz als Ermittlerin: „Mittlerweile fühle ich mich in den Studios schon richtig zu Hause. Beim ersten Mal war ich sehr aufgeregt, da ich ja keine Schauspielerin bin und nicht wusste, was auf mich zukommt. Mittlerweile klappt es wunderbar und ich verwandle mich problemlos für meine Szenen in Felizitas Haverdorn.“ Vor allem das Zusammenspiel mit Wolfram Grandezka macht der in Köln lebenden Autorin großen Spaß: „Wir lachen uns immer kaputt beim Drehen. Ich muss ihm in der Rolle immer die Hand auf das Knie legen, mich ein bisschen an ihn ranmachen und Ansgar entzieht sich dem immer. Da ich weiß, dass wir uns im Leben sehr gerne mögen, genieße ich diese Rolle der alten Schachtel sehr, weil er dann immer so betreten gucken muss.“ Die Begeisterung über ihre Lieblingsserie ist ungebrochen: „Das ist meine ‚Verbotene Liebe‘, die ich liebe und gucke und ich bin ganz stolz, dass ich dabei bin. Mir macht das großen Spaß!“

Elke Heidenreich stammt gebürtig aus dem Ruhrgebiet und schrieb mit der Figur der Metzgersgattin Else Stratmann Fernsehgeschichte. Heute arbeitet sie als Moderatorin und schreibt Drehbücher und Hörspiele. 2003 bekam sie den „Bambi“ für ihre Literatursendung „Lesen!“. Die Passion der Wahl-Kölnerin gilt voll und ganz der Literatur und der Musik. 2011 erhielt sie zusammen mit Tom Krausz den Internationalen Literaturpreis „Corine“ für das Werk „Dylan Thomas – Waliser. Dichter. Trinker“.

„Verbotene Liebe“, freitags um 18:50 Uhr im Ersten.