Offener Brief von „Unter uns“ Producerin Jana Gutsch

Copyright Anja Glitsch

Copyright Anja Glitsch

Liebe „Unter uns“ Fans,

wir sind sehr beeindruckt von den zahlreichen Schreiben, Initiativen und Aktionen, mit denen Ihr Euch für eine Fortführung der YANGO-Geschichte einsetzt. Dieses Engagement freut uns sehr, weil es uns zeigt, wie wichtig Euch die Figuren und Geschichten von „Unter uns“ sind. Ein solcher „Aufschrei“ unter Euch Fans, wie wir ihn derzeit erleben, ist eigentlich das größte Lob, das ihr uns machen könnt. Deshalb hierfür erst einmal meinen allerherzlichsten Dank.

Ich möchte Euch versichern, dass wir alle Eure Schreiben und Internet-Aufrufe sehr aufmerksam lesen und verfolgen. Eure Meinung ist uns sehr wichtig und selbstverständlich fließen Eure Anmerkungen – vor allem wenn sie uns in so großer Zahl erreichen – in unsere Überlegungen über die Fortführung von Geschichten intensiv mit ein.

Trotzdem kann ich  Euch mit diesem Brief leider nichts versprechen. Ob und wie wir eine Geschichte weitererzählen, ist von vielen Faktoren abhängig. Auch wir wünschen uns oft ein Happy-End für unsere Figuren oder dass wir eine Geschichte noch länger erzählen können, und müssen uns dann aus unterschiedlichsten Gründen trotzdem dagegen entscheiden. Aber das Schöne an unseren Serien ist ja: „Nichts ist unmöglich!“ und gerade wir bei „Unter uns“ halten uns an die Weisheit: „Sag niemals nie!“ Wenn wir Euch also Euren Wunsch im Moment vielleicht nicht erfüllen werden, heißt es nicht, dass es nicht unter Umständen später einmal ein Happy End für YANGO gibt.

Herzliche Grüße,

 

Jana Gutsch

Producerin „Unter uns“

 

Hier der Brief zum Download.